Handelsdialog Baukultur – Das Gespräch

Wie kommen Handel und Innenstädte aus der Krise? Eine Zwischenbilanz

Die Corona-Krise bedingten Schließungen mit enormen Ertragseinbußen bei Einzelhandel, Gastronomie und Kultur stellen unsere Innenstädte und Stadtteilzentren auf vor massive Probleme. Die damit verbundenen Geschäftsaufgaben wirken mittel- bis langfristig nach: auch in einst attraktive Lagen steigen Leerstände, bleiben Frequenzen niedrig, brechen wichtige Innenstadtnutzungen weg.

Die Bundesregierung hat mit der Innenstadtstrategie des Beirats Innenstädte und dem Förderprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ die Aufgabenstellungen aufgegriffen.

Mit dieser Veranstaltung wollen wir mit Experten und Politikern eine Zwischenbilanz ziehen:

  • Wo stehen wir heute?
  • Wie ist die Situation in den Innenstädten und welche Entwicklungen zeichnen sich ab?
  • Welche Maßnahmen wurden auf den verschiedenen Ebenen eingeleitet?
  • Reicht dies, um die die gebeutelten Zentren als lebendige, vielfältige, identitätsbildende und resiliente Mittelpunkte für alle Menschen zu erhalten?

Treffen Sie maßgebliche Entscheider:innen aus der Politik, den Ministerien den Verbänden und diskutieren Sie mit uns die aktuellen Fragen der Handels- und Stadtentwicklung. Wir freuen uns auf Sie im Verbändehaus, Am Weidendamm 1a, 10117 Berlin (bitte 3G-Regel beachten) oder live im Internet.

19. Oktober 2021, 17.30 Uhr
Handelsverband Deutschland,
Am Weidendamm 1A, 10117 Berlin
zudem: Live-Übertragung durch die Bundesstiftung Baukultur

Weitere Informationen, Programm und Anmeldelink unter https://einzelhandel.de/baukultur